16.

Apr

2017

Kastration freilebender Katzen und Kater
Aktuelle Meldungen

Auch in diesem Jahr werden wieder zahlreiche Katzen/Kater unkastrierter Tiere in freier Natur geboren und vermehren sich unkontrolliert und rasch. Tierhalter, die ihre zahmen Hauskatzen nicht kastrieren lassen, selbst aber eine artgerechte Versorgung und Unterbringung dieser Nachkommen nicht sicherstellen, verstärken das Problem. Die Folgen sind, dass diese Tiere verwildern, sich wiederum bedingt durch die hohe Populationsrate rasant weiter vermehren, Mangelernährung und Krankheiten das Tierelend begleiten, bis hin zum qualvollen Tod dieser dann verwilderten, nicht mehr in menschliche Obhut sozialisierbaren Tiere.

Nur durch flächendeckende, kontinuierliche Kastrationen kann derartiges Tierelend verringert werden.

Daher bietet unser Tierschutzverein wieder eine große Kastrationsaktion in unserer Region an, wie es bereits in den Vorjahren umgesetzt wurde. Alle Tierfreunde, die freilebende Katzen füttern oder betreuen oder Kenntnis von wild lebenden, unkastrierten oder bereits tragenden Katzen haben, bitten wir, sich mit uns in Verbindung zu setzen. Damit gemeint sind nicht Tiere, die einen Eigentümer haben! Wir bemühen uns, entsprechend unserer Möglichkeiten mit ehrenamtlichen Helfern dann Kastrationen zu organisieren und zu veranlassen. Da wir die Kastrationen ohne Unterstützung der Städte und Gemeinden realisieren, wäre es schön, eventuell eine finanzielle Beteiligung von Ihnen dafür zu erhalten. Vielleicht beteiligen Sie sich an Kastrationskosten bei Tieren, die in Ihrer Wohnnähe gefunden und über uns kastriert werden können. Dies ist jedoch keine Voraussetzung für unsere Hilfe.

Ansprechpartner bei uns sind Heike Wegner und Rico Lange unter der Telefonnummer 03322 8389999 sowie 0176 56030670. Gern können Sie uns auch per Mail kontaktieren (bevorzugt). Wir rufen Sie dann zurück.
=> Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.