04.

Jul

2017

Sommerfest am 01. Juli 2017
Aktuelle Meldungen

Grauer Tag, buntes Fest

Unser Sommerfest 2017 war trotz des unbeständigen Wetters ein unglaublicher Erfolg! Noch nie haben so viele Besucher den Weg zu uns gefunden wie an diesem 01. Juli 2017, obwohl die Wettervorhersage mehr als entmutigend war: Dauerregen und Wind in Sturmstärke sollte es geben, aber Petrus hatte ein Einsehen mit uns und schickte den Dauerplatzregen erst nach Ende des Festes.

Dass die Besucherzahlen seit dem letzten Jahr deutlich gestiegen sind, ließ sich schon daran erkennen, dass die Lose der Tombola bereits weit vor Festende ausverkauft waren. Nicht nur aus diesem Grund denken wir für zukünftige Feste über eine längere Öffnungszeit nach.

In der Region hat es sich durch unsere intensive Öffentlichkeitsarbeit und auch durch die Jugendgruppe herumgesprochen, dass ein Fest im Tierheim Falkensee immer etwas Besonderes ist: Einmalig wohl die Tierschutzrallye, die von Kindern und Jugendlichen unserer Jugendgruppe für Kinder auf die Beine gestellt wurde und riesigen Zuspruch bei unseren jüngeren Besuchern gefunden hat. Konnten sie doch spielerisch, und ohne erhobenen Zeigefinger sehr viel über Haustiere und deren artgerechte Haltung erfahren.

Und unser kulinarisches Angebot ist ohnehin einmalig – ein riesiges Angebot an vegetarischen und veganen Leckereien verführte zum Probieren und Staunen. Und unser hauseigener vegetarischer XXL-Burger hat selbst eingefleischte Schnitzelfans überzeugt. Das Kuchenbuffet – eine schier unüberschaubare Auswahl machte es unseren Besuchern schwer, sich zu entscheiden. Und selbst für die vierbeinigen Besucher war hier etwas dabei, leckere selbst gemachte Hundekekse.

Da der Mensch aber nicht von Burgern und Kuchen alleine lebt, durften natürlich auch gehaltvolle Getränke nicht fehlen. Dieses Jahr gab es neben unserer gewohnt sensationell guten Bowle noch etwas ganz Besonderes: Kukki Cocktails in verführerischen Sorten.

Viel Geduld mussten unsere Besucher beweisen, wenn sie unsere tierischen Bewohner anschauen wollten: der Andrang sowohl im Katzen- als auch im Hundehaus war so groß, dass teilweise kein Durchkommen war.

Besondere Aufmerksamkeit erregten im Katzenhaus die rothaarigen Britisch-Kurzhaar-Brüder Cremoso und Caramello, die sich von den Menschenmassen – manchmal bildeten sich ganze Menschentrauben vor ihrer Glastür – unbeeindruckt zeigten und nach Herzenslust durch ihr Zimmer tobten ... Nachdem die beiden bereits einmal vermittelt waren, wurden sie leider wieder abgegeben und haben nun seit Ende Mai auf ein endgültiges Zuhause gewartet. Wenn alles gut läuft, können die rothaarigen Kater schon diese Woche in ein neues Zuhause umziehen.

So viel Glück wie die beiden hatten auch zahlreiche Katzen, Hunde und Kleintiere im letzten Jahr: die Betreuungs- aber auch Vermittlungszahlen steigen kontinuierlich, in 2016 konnte durchschnittlich ein Tier pro Tag vermittelt werden. Dabei ist auch die Zahl der aufgenommenen Tiere weiter gestiegen, von 277 im Jahr 2014 auf 429 im Jahre 2016, also eine Steigerung von über 54 %. Dabei waren so ungewöhnliche Tiere wie eine Nacktkatze und ein Bengalkater.

Was uns alle, sowohl Ehrenamtler als auch Angestellte, am meisten gefreut hat, waren die vielen positiven Rückmeldungen: Viele Besitzer, die ein Tier aus dem Tierheim Falkensee adoptiert hatten, haben das Fest besucht und sich für die umfassende und kompetente Beratung bei der Vermittlung eines passenden Hundes oder einer passenden Katze bedankt. Einhellige Meinung der Besucher: „Die Leute mit den grünen Shirts“ sind außergewöhnlich freundlich und offen.

Aber nach dem Fest ist vor dem Fest – die Planungen für ein Trödelmarkt & Ehrenamt-Tag am 23. September sind schon angelaufen …

1 Sommerfest 20172 Sommerfest 20173 Sommerfest 2017